Hyundai ist offizieller Automobilpartner der Ars Electronica 2019

Die Hyundai Motor Company hat ihr Sponsoring für das Ars Electronica Festival 2019 bekannt gegeben. Die Ars Electronica ist das weltweit größte Festival für Medienkunst und -technologie an dem jährlich zahlreiche Experten, globale Unternehmen und über 100.000 Besucher teilnehmen. 

 

In diesem Jahr jährt sich das Ars Electronica Festival, das am 18. September 1979 in Linz zum ersten Mal veranstaltet wurde, zum 40. Mal. Das Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft findet heuer vom 5. bis 9. September in Linz, Österreich statt und bringt die weltweit führenden Künstler, Autoren, Kuratoren, Wissenschaftler, Technologen, Ingenieure, Unternehmer und Sozialaktivisten aus 100 Ländern zusammen. 

 

Die Partnerschaft von Hyundai mit Ars Electronica ist eine weitere Bestätigung der Haltung des Unternehmens in Bezug auf Kunst, Technologie und Kultur. Als offizieller Mobilitätspartner liefert Hyundai in diesem Jahr Fahrzeuge: das fortschrittliche Wasserstoff-Elektrofahrzeug Hyundai Nexo und fünf IONIQ Elektro-Modelle. Diese Modelle, die weltweit hohe, umweltfreundliche Standards setzen, stehen für den Fortschritt von Hyundai bei Technologie, Mobilitätsdiensten und umweltfreundlichem Know-how und unterstreichen die Vorreiterrolle von Hyundai in diesen Bereichen. 

 

Bei der offiziellen Fahrzeugübergabe der Hyundai Flotte waren vor Ort: Herr Mag. Roland Punzengruber, Geschäftsführer der Hyundai Import GmbH und von Seiten der Ars Electronica Herr Martin Honzik, Leiter der Bereiche Festival/Prix/Exhibitions sowie Herr Gerfried Stocker, Künstlerischer Leiter. 

 

"Hyundai freut sich, seine hervorragenden technologischen und kommerziellen Fähigkeiten sowie sein Engagement für die Konvergenz von Kunst und Technologie beim diesjährigen Festival zu zeigen", sagte Wonhong Cho, Executive Vice President und Chief Marketing Officer von Hyundai Die Ars Electronica fördert das Talent von Fachleuten, die Innovationen auf der ganzen Welt vorantreiben. Hyundai wird seine Zukunftsvision und -philosophie auf der Ars Electronica im Rahmen einer Partnerschaft kontinuierlich weitergeben, da die Veranstaltung die Konturen unserer Zukunft mit Perspektiven und Blickwinkeln beschreibt und die Schnittstelle von Kunst, Technologie und Gesellschaft untersucht."

 

 Hyundai zeigt sein Engagement für das Zusammenspiel von Kunst, Technologie und Gesellschaft am Strand von ,,Hyundai x ART". Auf dem Strand werden die verschiedenen Förderprogramme des Unternehmens für Kunst vorgestellt, darunter die Reihe ,,ART+Technology" mit der Medienorganisation Bloomberg und ein Abschlussfilm zur Ausstellung ,,Future Humanity: Our Shared Planet" , in dem die zukünftige,  technologie - getriebene Beziehung zwischen Mensch und Gesellschaft visualisiert wird.

 

Ebenfalls auf der ,,Hyundai x ART" zu sehen ist eine Liste von Kooperationsprojekten zwischen Künstlern und Startups über die offene Innovationsplattform ZER01NE, die von der Hyundai Group betrieben wird. Präsentiert werden auch die Siegerarbeiten des Grand Prix beim VH Award - einem Medienkunstwettbewerb, der seit 2015 von der Hyundai Motor Group organisiert wird.

 

Im November werden Hyundai und Ars Electronica unter dm Titel ,,Human (un) limited" Ausstellungen in den Hyundai-Studios in Peking, Seoul und Moskau veranstalten, die sich mit der Entwicklung der Beziehung zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft befassen.

 

Hyundai ist ein langjähriger offizieller Partner renommierter Kunstinstitutionen weltweit, einschließlich der Tate in London, des Los Angeles County Museum of Art (LACMA) und des National Museum of Modern and Contemporary Art, Korea (MMCA) sowie Sponsor von globale Kunstveranstaltungen wie der Biennale von Sydney und des Korean Pavilion der Biennale von Venedig. Mit diesen Programmen bemüht sich das Unternehmen gemeinsam darum, nicht nur Kunst und Kultur zu fördern, sondern seine Erkenntnisse auch auf ein breites Spektrum seiner geschäftlichen, gestalterischen und innovativen Aktivitäten anzuwenden.

 

Quelle:Hyundai Import GmbH